Viele werden sich sicher fragen, warum ich das mit der ganzen Müllvermeidung überhaupt angefangen habe.

Wie so manches in meinem Leben war es am Anfang nur eine echt verrückte Idee:
Vor der Fastenzeit im Frühjahr 2016 habe ich mir wie jedes Jahr überlegt, was und ob ich dieses Jahr fasten will. Und in meinem Kopf keimte die Idee auf, dieses Jahr doch einfach mal Müll zu fasten.

Ich kam auf das Buch „Zero Waste Home“ von Bea Johnson und habe es verschlungen.

Und seitdem bin ich beim „Fasten“ geblieben.

Ich habe vieles umgestellt in meinem Leben und werde weiter einiges verändern müssen. Wenn z.B. mein Klebstoff-Vorrat aufgebraucht ist. Oder wenn ich keine plastikfreie Mascara finde.

Es gibt noch einige Herausforderungen zu meistern und ich würde mich freuen, wenn ihr mich auf meinem Weg begleitet.